Birgit Saupp

Warum ich Heilpraktikerin bin

 

BS-klein

Ich bin 1966 in Birkenfeld/ Nahe geboren, bin verheiratet und lebe mit meinem Mann und Sohn im schönen Rheintal.

Nach einer Ausbildung zur Groß-und Außenhandelskauffrau wurde mir  schnell klar, dass mein Weg nicht die Karriere bei einem Handelsunternehmen ist, sondern meine Fähigkeiten viel eher im sozialen Bereich liegen. Daraufhin habe ich im Abend- und Wochenendstudium eine Ausbildung als Heilpraktikerin absolviert. Das war für mich eine Offenbarung. Lange hat mich nichts mehr so fasziniert, wie die Zusammenhänge des Lebens.

Nach der Heilpraktikerausbildung spezialisierte ich mich auf klassische Homöopathie in einer 3 jährigen Ausbildung in der Dynamisschule in Mühlheim an der Ruhr. Die Homöopathie hat für mich die große Besonderheit, dass sie auf den ganzen Menschen schaut und das “Wunderwerk Mensch” als ganzes betrachtet.  Regelmäßig bilde ich mich in Arbeitskreisen und Seminaren weiter um das große Gebiet der Homöopathie zu durchdringen.

2002 absolvierte ich die Ausbildung zur Dorn-Breuss-Therapeutin. Das Arbeiten mit den Händen, das BE-HANDELN, bereicherte mein Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten und gibt mir nochmal einen ganz anderen Blick auf den Menschen.

2014 schloss ich eine Ausbildung in integrierter, lösungsorientierter Psychologie ab und vervollständigte damit mein persönliches  Behandlungsspektrum. Die Arbeit als Berater und Coach bereitet mir viel Freude und hier habe ich persönlich auch meine Bestimmung gefunden. Persönlichkeitsentwicklung ist für mich ein wichtiges Thema, ich bin sehr interessiert an der Arbeit mit dem Enneagramm und versuche meine Patienten mit dem Wissen um persönlichkeitsspezifische Merkmale zu unterstützen. Ich gebe zur Zeit Workshops und Vorträge zum Thema Stressabbau und Burnout-Prophylaxe und biete in meiner Praxis Vorträge zum Thema Homöopathie an.

Natürlich werden wohl noch andere Weiterbildungen folgen, denn Lernen macht mir Spaß und bedeutet Entwicklung- beides ist mir wichtig.